Von AMPLEXOR entwickelte Online-Plattform für kulturelles Erbe gewinnt angesehenen Europa-Nostra-Preis

July 15, 2017

Die von AMPLEXOR entwickelte Online-Plattform für kulturelles Erbe, Erfgoedplus, für die belgische Provinz Limburg hat den angesehenen Europa-Nostra-Preis in der Kategorie „Bildung, Ausbildung und Sensibilisierung“ gewonnen. Der Preis gilt als höchste Auszeichnung im Bereich Kulturerbe in Europa.

Jedes Jahr verleiht die europäische Kulturerbe-Einrichtung Europa Nostra, die ihren Sitz in Den Haag und Brüssel hat und teilweise von der EU finanziert wird, Preise in vier verschiedenen Kategorien an Organisationen, die europaweit herausragende Projekte durchführen, welche als wegweisende Beispiele für Kreativität, Innovation, nachhaltige Entwicklung und soziale Teilhabe im Bereich Kulturerbe angesehen werden. Mehr als 200 Projekte aus über 18 Ländern befanden sich dieses Jahr in der Auswahl für den Preis.

Die feierliche Verleihung wurde gemeinsam von Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, und Plácido Domingo, weltbekannter Opernsänger und Präsident von Europa Nostra, moderiert. Sie fand am 15. Mai in der St.-Michaels-Kirche im finnischen Turku statt.

„Dank dieser herausragenden Plattform konnten neue Standards für die Dokumentation des Kulturerbes in Belgien gesetzt und die Öffentlichkeit stärker für dessen Werte sensibilisiert werden. Dies gelingt der Plattform durch die Nutzung von Open Data. Gleichzeitig fördert sie die Wiederverwendung digitaler Daten durch die Vernetzung mit Europeana, einer bedeutsamen und leicht zugänglichen virtuellen Bibliothek für das gemeinsame europäische Kulturerbe. Dieses Projekt ist ein großartiges Beispiel für herausragende Leistungen im Bereich der Dokumentation des Kulturerbes. Es eignet sich als interessantes, wirksames und lehrreiches Beispiel für weitere Projekte in Europa, da es die Teilhabe der Bevölkerung, Bildung und Digitalisierung miteinander verknüpft“, so die Jury.

Erfgoedplus ist eine öffentliche Crowdsourced-Plattform für das Sammeln und Teilen digitaler Daten und stellt Informationen zum kulturellen Erbe einer Vielzahl von Gegenständen und Orten in den Provinzen Limburg und Flämisch-Brabant zur Verfügung. Sie wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung unterstützt und von großen Museen, privaten Sammlern, Archiven, Bibliotheken, Kirchen, lokalen und nationalen historischen Vereinen und lokalen Museen und Dokumentationszentren betrieben.

Erfgoedplus ist ein nützliches Werkzeug für viele unterschiedliche Zielgruppen wie Tourismusdienstleister, Fremdenführer, Lehrer, Lehrende an Universitäten, Studenten und die breite Öffentlichkeit und versteht sich als Kulturerbe-Datenbank, Kulturdenkmal und virtuelles Kulturerbe-Verzeichnis.

Die Plattform wurde im Jahr 2009 mit 37 000 Gegenständen aus 148 Sammlungen gestartet. Heute verzeichnet die Online-Datenbank 139 000 Gegenstände aus 520 Sammlungen aus allen großen Museen in Limburg und Flämisch-Brabant und aus mehr als drei Vierteln der Kirchen. Jährlich wächst sie um 15 000 Gegenstände an. Seit Erfgoedplus ins Leben gerufen wurde, hat die Plattform beigetragen

  • zu mehr Informationen über den Reichtum des lokalen Erbes
  • zu einer stärkeren Sensibilisierung für das kulturelle Erbe
  • zur Bekanntmachung und breiten Anwendung internationaler Standards
  • zu einer verstärkten Zusammenarbeit und einem regeren Austausch zwischen den Verwaltern von Sammlungen
  • zu verbesserten Inhalten und einer Bereicherung von Kulturerbe-Sammlungen
  • zur Durchführung von Kulturerbe-Projekten im Bildungsbereich.
lgor Philtjens, Mitglied der Exekutive für Kultur und nationales Erbe der Provinz Limburg, nimmt den Preis vom Vorsitzenden der Jury für Bildung, Ausbildung und Sensibilisierung, Goranka Horjan, entgegen
Die von Amplexor entwickelte Plattform Erfgoedplus für die Provinz Limburg unter den Gewinnern des Europa-Nostra-Preises 2017

One central database and one searchable and publicly available online platform to unify cultural heritage knowledge