Die Kennzeichnung über verschiedene internationale Märkte hinweg stellt eine Herausforderung dar, vor allem weil Änderungen in immer kürzeren Abständen erfolgen und immer komplexer werden. Agnes Cwienczek von Amplexor stellt in diesem Zusammenhang neue Lösungen für Life Sciences-Unternehmen vor. In diesem Artikel beschreibt sie, warum ein zuverlässiges End-to-End-Kennzeichnungs- und Produkt-Tracking und ein umfassendes Change-Management-System nötig sind, um umfassende Nachverfolgbarkeit und Kontrolle zu erzielen.

Artikel in der PharmaTimes lesen

Über die Autorin

Agnes Cwienczek ist seit Mai 2017 Senior Life Sciences Consultant bei Amplexor. In dieser Rolle ist sie Teil des Product Management-Teams. Sie ist für die Entwicklung und Verbesserung der Amplexor Life Sciences Suite verantwortlich, beaufsichtigt andere Life Sciences Consultants und unterstützt mit ihrem Wissen über Geschäftsprozesse und Datenmanagement Kunden von Amplexor beim regulatorischen Informationsmanagement, Dokumentenmanagement und Zulassungsmanagement.

Vor ihrer Zeit bei Amplexor arbeitete Agnes Cwienczek bei Merck KGaA in der Abteilung für globale Regulierung und Qualitätssicherung. Hier fungierte sie als System and Process Owner für alle regulatorischen Systeme. Ihre Aufgabe war außerdem die weltweite Verwaltung von Zulassungsdokumenten und regulatorischen Daten sowie die Archivierung bei Merck Biopharma. Sie war für die Einführung und Pflege von Regulierungsanwendungen sowie die Entwicklung einer Datenmanagementstrategie und einer Roadmap verantwortlich. Darüber hinaus sorgte für die unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der unter ihrer Verantwortung stehenden Anwendungen und führte ein internationales Team von Regulierungsexperten. Agnes Cwienczek hat einen Master in Informationsmanagement von der Universität Koblenz-Landau.