Zusammen mit Xillio liefert AMPLEXOR den Content-Service der Zukunft



Wir freuen uns sehr über ein neues Mitglied im Amplexor-Partnernetzwerk. Xillio hat 2018 die LocWorld Process Innovation Challenge gewonnen und von Gartner die Auszeichnung „Cool Vendor“ erhalten. Die auf Content-Integration und -Transformation spezialisierte Firma stärkt Amplexors Führungsposition im Bereich Content-Service.

Im Mittelpunkt der strategischen Partnerschaft stehen die kontinuierliche Content-Erstellung sowie die Produktvorlaufzeiten. Die beiden Firmen unterstützen die digitale Transformation und wollen ihren Kunden zur nahtlosen Integration verhelfen. Dabei wollen sie Kunden in aller Welt ein flüssiges Nutzererlebnis und eine reibungslose Anpassung ermöglichen.

Xillios technischer Ansatz sieht eine effiziente Content-Kompatibilität vom Start- bis zum Endpunkt vor. Die Technologie soll sich dabei nahtlos in die bestehenden Content-Management-Systeme und Repositorys einfügen. Es geht nicht darum, Systeme durch eine einzelne zentrale Plattform zu ersetzen. Die Connectors sollen vielmehr als Bindeglieder die Contents aus den Repositorys zutage fördern – ohne dass dafür bestehende Systemstrukturen verändert werden müssen. Daraus ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für die Content-Verwaltung und die Zusammenarbeit, da die User weiterhin ihr gewohntes Content-Produktionsumfeld nutzen können.

Die beiden Firmen stellen ein umfassendes Paket von fast 30 Content-Connectors zu kompatiblen Content-Repositorys bereit. Mit Xillio und Amplexor als starken Partnern im Rücken können Firmen an jedem Punkt des Content-Zyklus den größtmöglichen Nutzen aus ihren Inhalten herausziehen – von der Content-Erstellung über die Lokalisierung bis hin zur Analyse und Content Intelligence.

„Bei uns wird Kundenzufriedenheit groß geschrieben, und auch bei dieser Partnerschaft dreht sich alles um den Kunden“, erklärt Marcus Casal, Vice President of Content Technology, Amplexor. „Mithilfe unseres neuen Partners können wir unsere Kunden an jedem Punkt des Content-Zyklus unterstützen – von der Implementierung der Technik über das Verfassen von Artikeln und die Lokalisierung bis hin zur Content-Analyse – und das über alle Repositorys hinweg. Mit diesem Ansatz unterstreichen wir unseren internationalen Anspruch. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir dadurch dem Kunden bei der Customer Journey über den gesamten Content-Zyklus hinweg einen echten Mehrwert bieten.“

Die Connectors öffnen ganz neue Möglichkeiten zur Nutzung von Content-Management-Systemen innerhalb von Firmen. Fortan werden nicht mehr sämtliche Contents eines Unternehmens in eine einzige einheitliche Plattform gepackt. Die Connectivity-Hubs von Xillio befreien stattdessen die Contents aus ihren Repositorys, ohne dass dafür bestehende Systeme und Arbeitsabläufe geändert werden müssten. So können alle weiter in ihrer gewohnten Umgebung arbeiten – während die Connectors dafür sorgen, dass alle Systeme reibungslos miteinander kommunizieren.

„Das ist die ideale Partnerschaft für Xillio“, ergänzt Rikkert Engels, CEO und Gründer von Xillio. „Amplexor hat den einzigartigen Anspruch, sämtliche Phasen des Content-Zyklus abzudecken. Im Vordergrund stehen dabei die Verwaltung digitaler Inhalte, die Compliance und das Nutzererlebnis. Dieser Ansatz ist perfekt mit unserer Connectivity-Vision vereinbar. Dazu treiben wir mit unserer Partnerschaft die allgemeine digitale Entwicklung im Content-Sektor enorm voran. Xillio freut sich, diesen Wandel mitzugestalten.“

Xillio bringt seine Expertise und Erfahrung mit der Verwendung multipler Repositorys in Amplexors Content-Intelligence-Lösungen ein. Gemeinsam ebnen wir unseren Kunden den Weg zur effektiven Zusammenarbeit und zur reibungslosen Datenverwaltung innerhalb der eigenen Content-Repositorys. Damit ist Amplexor als Anbieter einer durchgängigen Content-Betreuung und in der Customer Experience noch stärker aufgestellt.

Pressemitteilung lesen

Möchten Sie mehr über diese Partnerschaft erfahren oder Kontakt mit unserem Marketing-Team aufnehmen?

Verwenden Sie das Formular unten