DTT-Symposium 2020

19. März 2020

KI in der Übersetzung – das Aus für menschliche Übersetzer?

Praktische Erfahrung mit neuronalen Netzwerken in der Übersetzung

 

An der maschinellen Übersetzung (MÜ) scheiden sich seit jeher die Geister. Eine Zeitlang hieß es sogar, die KI sei der Knock-out für Übersetzer aus Fleisch und Blut. Mit den Fortschritten in der KI hat die Qualität der MÜ zugenommen. Der Maschine fehlen jedoch immer noch das kulturelle Verständnis und die kommunikativen Fähigkeiten, die professionelle Übersetzer auszeichnen.

Wie kann die MÜ von der KI profitieren? Und wie wirkt sich die maschinelle Übersetzung auf die Rolle des Sprachmittlers aus? Erfahren Sie in unserem Bericht zum Einsatz der MÜ, wie KI-Systeme und professionelle Übersetzer voneinander profitieren können.

Über die Referentin

 

Karina Martínez Ferber arbeitet als Solution Manager Global Content Suite bei Amplexor in Berlin. Seit 2011 konzentriert sich Karina auf das Prozessmanagement und Sprachtechnologien. Sie gibt als Expertin auf brancheninternen Veranstaltungen weltweit ihr Wissen zur maschinellen Übersetzung weiter.

Für wen lohnt sich die Veranstaltung?

Das DTT-Symposium richtet sich an Terminologen, Übersetzer und technische Redakteure. Auf dem Event treffen sich außerdem Spezialisten verschiedener Fachbereiche, die sich mit der Organisation von Definitionen und der Datenkennzeichnung beschäftigen.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Erfahren Sie mehr über die Veranstaltung oder sehen Sie sich das komplette Programm an. Wir freuen uns, Sie auf dem DTT-Symposium zu sehen!

Wollen Sie mehr über die Veranstaltung erfahren? Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!

Veranstaltungsort

 

 

Dorint Kongresshotel

Friedrichsring 6, 68161 Mannheim

Deutschland