Amplexor erhält Zuschlag vom Europäischen Parlament

30. Januar 2020

Amplexor startete mit einer weiteren Erfolgsmeldung ins Jahr 2020. Von der Generaldirektion Übersetzung (DGTRAD) des Europäischen Parlaments erhielt der Anbieter den Zuschlag für Übersetzungsdienstleistungen in acht Sprachen. Für Niederländisch, Italienisch und Lettisch ist Amplexor der Hauptabnehmer. Fünf weitere Sprachen deckt Amplexor als sekundärer Auftragnehmer ab. Wenige Wochen zuvor hatte sich Amplexor bereits in einer anderen Ausschreibung des EP als erster Dienstleister für die Sprachen Spanisch und Polnisch durchgesetzt.

 

Das EP erhielt im Zuge der Ausschreibung insgesamt 186 Angebote. Davon wurden 50 Übersetzungsdienstleister ausgewählt. Die Gesamtauftragssumme beläuft sich auf 63 Millionen Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren. Die DG TRAD sorgt dafür, dass die Dokumente des Europäischen Parlaments in allen 24 EU-Amtssprachen zur Verfügung stehen.

Arnaud Daix, SVP Account Management bei Amplexor, begreift die erneute Partnerschaft mit der renommierten Institution als große Chance: „Wir sind stolz darauf, das europäische Parlament weiterhin in dieser wichtigen Funktion zu unterstützen – und damit zur kulturellen und sprachlichen Vielfalt der Europäischen Union beizutragen.“

Weiter erklärt Daix: „Dass Amplexor erneut den Zuschlag erhalten hat, ist ein Vertrauensbeweis. Es zeigt, dass wir die passenden Lösungen für unsere Partner im Europäischen Parlament gefunden haben. Außerdem empfiehlt sich Amplexor damit als langfristiger Partner für die EU-Institutionen und Organisationen des öffentlichen Sektors – nicht nur im Bereich der Sprachdienstleistungen, sondern auch in anderen wichtigen Sektoren.“

Erst im vergangenen Sommer haben wir einen weiteren Großauftrag vom Europäischen Parlament erhalten: Wir entwickeln und implementieren für den Kunden in Zusammenarbeit mit OpenText ein elektronisches Aktenverwaltungssystem (ERMS). Der Auftrag ist für alle beteiligten Dienstleister ein Schlüsselprojekt – was auch erklärt, warum OpenText das Projekt in seinem vierteljährlichen Bericht an seine internationalen Investoren ausdrücklich hervorhebt.

Anfang des letzten Jahres erhielt Amplexor außerdem von der Europäischen Kommission den Zuschlag für einen neuen Vertrag mit der Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien (DG CONNECT). Zwei Jahre zuvor war auch unser Vertrag mit der DG GROW der EU-Kommission zum dritten Mal in Folge erneuert worden. Darüber hinaus haben wir mehreren öffentlichen Institutionen geholfen, ihre Online-Präsenz zu veröffentlichen. So haben wir etwa für die belgische Provinz Limburg eine Content-Plattform entwickelt, für die wir mit dem renommierten Europa-Nostra-Preis belohnt wurden – der höchsten Auszeichnung für Leistungen zur Förderung des kulturellen Erbes.

Erfahren Sie mehr über unsere jüngsten Erfolge und Preise.

Sie möchten wissen, mit welchen weiteren Leistungen wir Kunden im öffentlichen Sektor unterstützen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!