AMPLEXOR ist in München mit B2B- und B2C-Anwendungen beim AR- und VR-Trend vorne mit dabei

27 Oktober 2017

Statista zufolge wird Software aus dem Bereich Augmented und Virtual Reality im Jahr 2025 von weltweit mehr als 440 Millionen Menschen genutzt werden und 35 Milliarden U.S. Dollar wert sein. Die Nutzung von AR- und VR-Technologien steigt also exponentiell und die Augmented World Expo (AWE), die weltweit größte Konferenz und Ausstellung zu Augmented und Virtual Reality, hat diese Dynamik für ihre zweite europäische Ausgabe am 19. und 20. Oktober in München genutzt.

Das Motto „Superpowers to change the world“ (Superkräfte, mit denen die Welt verändert wird) lockte mehr als 1 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt nach München, unter ihnen Entwickler, Autoren und Entscheidungsträger aus Unternehmen.

Die Digitalexperten von AMPLEXOR waren mit einem Stand zu AR und VR vor Ort und demonstrierten, wie sich der B2B- und der B2C-Bereich durch diese neuen Technologien über alle Branchen hinweg verändern werden, z. B. in Bezug auf die Reparatur komplexer Maschinen, das Testen von Produkten, die kostengünstige Schulung von Personal, Product Branding, Kundenservice und E-Commerce. Die Besucherinnen und Besucher unseres Standes konnten hochimmersive Vorführungen unserer Anwendungen für Service und Wartung, Produktmarketing und Teleservice erleben.

Mehr als 100 Referentinnen und Referenten aus fünf Bereichen stellten die neuesten Technologieentwicklungen und deren praktische Anwendung vor, darunter Annette Zimmermann, Research VP bei Gartner, der zufolge Augmented Reality als derjenige Trend angesehen wird, durch den die digitale Transformation am stärksten vorangebracht wird. Aus den Ergebnissen des Forschungsunternehmens geht hervor, dass im Jahr 2020 100 Millionen Konsumenten weltweit AR-Technologien nutzen werden. Dabei werden mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets allerdings bis mindestens Ende 2018 die wichtigsten Plattformen bleiben, mit denen 90 % aller AR-Erfahrungen ermöglicht werden.

Unser Partner RE’FLEKT war einer der AWE-Sponsoren und nutzte die Gelegenheit, auf der Veranstaltung den Launch seines Live-Support-Moduls für räumlich entfernte Zusammenarbeit anzukündigen. Mit diesem Modul soll es Kundenservicemitarbeitern mithilfe von Augmented-Reality-Anwendungen ermöglicht werden, direkt mit Nutzern zu interagieren.

Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über die AR- und VR-Lösungen von AMPLEXOR erfahren möchten, die durch die preisgekrönte RE’FLEKT-Technologie unterstützt werden.

Die Digitalexperten Monika Höge und Gilberto Picareta von AMPLEXOR an unserem AR- und VR-Stand auf der AWE in München.
Die Digitalexperten Marc Haarmeier und Gilberto Picareta von AMPLEXOR an unserem AR- und VR-Stand auf der AWE in München.
Die Digitalexperten Monika Höge und Gilberto Picareta von AMPLEXOR an unserem AR- und VR-Stand auf der AWE in München.

Beeindruckende Augmented- und Virtual-Reality-Erfahrungen in München

Verfasser: Jörg Drescher