AMPLEXOR veranstaltet das bislang größte User Forum „Übersetzungstechnologie bei den Bundesbehörden“

11 April 2017

Am 6. April veranstaltete AMPLEXOR die diesjährige Ausgabe des User Forums „Übersetzungstechnologie bei den Bundesbehörden“ an dem GLS Sprachenzentrum in Berlin.

Das User Forum wird von AMPLEXOR einmal im Jahr in Berlin veranstaltet und zielt darauf ab, Angehörigen des öffentlichen Dienstes Einblicke in die neueste Übersetzungstechnologie und aktuelle Trends zu bieten. Auf dem Forum werden neue Features und Demos von SDL Trados gezeigt und die Teilnehmer bekommen die Gelegenheit, sich mit SDL Trados Produktmanagern, AMPLEXOR Teammitgliedern und Kollegen aus den Ministerien zu vernetzen.

Das diesjährige User Forum war mit insgesamt 59 Besuchern aus den deutschen Behörden (meist aus Bundesministerien), 10 AMPLEXOR-Teammitgliedern und vier SDL-Vertretern das bislang größte.

Seit 2001 ist AMPLEXOR der bevorzugte Partner der Bundesministerien für die Einführung und Unterstützung von SDL Trados Software. „Wir sorgen dafür, dass die Anforderungen der Anwender der deutschen Behörden bei neuen Entwicklungen oder Änderungen der Software in angemessener Weise berücksichtigt werden“, sagt Dr. Monika Höge, Senior Director Strategic Accounts bei AMPLEXOR, die die deutschen Behörden betreut.

Das Programm der Veranstaltung konzentrierte sich auf Innovationen in der neuesten Version von SDL Trados Studio 2017 und auf das kommende Release von GroupShare 2017. Höhepunkt des Tages war eine Podiumsdiskussion über die Zukunft des Terminologiemanagements zwischen zwei Behördenvertretern − einer vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Nukleare Sicherheit und der andere vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur − einem Produktmanager von SDL Trados für MultiTerm und dem AMPLEXOR Consultant Andreas Ljungström. Das Publikum trug auch zur Konversation bei, während Monika Höge moderierte.

Am Ende des Forums wurde deutlich, dass Terminologiemanagement ein wichtiger Aspekt der mehrsprachigen Kommunikation in Regierungskontexten bleiben wird. Um zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, sollte MultiTerm:

  • Terminologiearbeit weniger zeitaufwändig machen
  • Integrierte Tools zur Unterstützung eines kollaborativen Terminologieprozesses bereitstellen
  • Sich zu einer Wissensmanagement-Plattform entwickeln, die neben dem reinen Terminologiemanagement auch ontologische Funktionen umfasst
Podiumsdiskussion während des AMPLEXOR User Forums über die Zukunft des Terminologiemanagements

Aus unserem Blog

Liefern Sie Ihren Kunden hochwertige mehrsprachige Informationen in mehreren Formaten

Erfahren Sie, wie wir Regierungsorganisationen und internationale Institutionen des öffentlichen Sektors unterstützen können