AMPLEXOR veranstaltet GDPR-Seminar mit dem Data Protection Institute, mit OpenText und Microsoft

31 Mai 2017

AMPLEXOR veranstaltete am 30. Mai in Heverlee das GDPR-Seminar „The new regulation impact on content and collaboration“ (Auswirkungen der neuen Verordnung auf Content und Kooperation), das sich mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (General Data Protection Regulation, GDPR) und ihren Auswirkungen auf Content und Kooperationsverfahren bei Unternehmen und Organisationen befasste.

Das Thema stieß auf großes Interesse der nahezu 50 Vertreter öffentlicher und privater Unternehmen und Organisationen, von der obersten Führungsebene bis zu IT- und Marketing-Spezialisten, die bei der Veranstaltung anwesend waren.

Zu unseren eigenen Experten luden wir Gastredner vom Data Protection Institute, von OpenText und Microsoft ein, die den Teilnehmern die wesentlichen Schritte und Technologien nahebrachten, die es für die Anpassung ihrer Prozesse, IT-Systeme und Datenarchive an die neue Verordnung gibt.

Lode Vandermeulen, VP Sales bei AMPLEXOR, hieß die Teilnehmer willkommen und stellte das Diskussionsthema vor. Anschließend beschrieb Bart van Buitenen, Data Protection Officer (DPO) und Schulungsleiter am Data Protection Institute, im Detail die Prinzipien der GDPR und die Möglichkeiten ihrer praktischen Anwendung in Unternehmen, wobei er auch auf Fragen aus dem Publikum einging.

Tom Laureys, ECM Solution Manager bei AMPLEXOR, zeigte in seiner kurzen Präsentation Verbindungen der GDPR-Anforderungen zu den Bereichen Content und Kooperation auf. Unser Experte behandelte unter anderem Fragen wie die Verwendung von Papier im Vergleich zu digitalen Möglichkeiten sowie die Entdeckung datenschutzrelevanter Inhalte privater Natur in den vorhandenen Archiven von Unternehmen.

Gino Vicari, Senior Solution Consultant bei OpenText, sprach über die Sicht des Unternehmens zu der GDPR und die Positionierung der Lösungen von OpenText bei der Unterstützung der verschiedenen Umsetzungsschritte auf dem Weg zur GDPR-Konformität.

Vincent Dal, Partner Technology Strategist bei Microsoft, demonstrierte die große Bandbreite an Funktionen, die Office 365 für die Einhaltung der neuen Vorschriften anbietet. Des Weiteren erläuterte er, wie die branchenführenden Sicherheitsmaßnahmen und Datenschutzrichtlinien von Microsoft Daten in der Cloud absichern, darunter die in der GDPR aufgezeigten Kategorien personenbezogener Daten.

Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, ihre Fragen zur Diskussion vorzubringen und zu erfahren, wie sie die beste Roadmap für eine möglichst einfache, unternehmensspezifische Gestaltung und Umsetzung der neuen Anforderungen vor deren Inkrafttreten am 25. Mai 2018 ausarbeiten können.

Erfahren Sie, wie Sie die Anforderungen der neuen GDPR vor deren Inkrafttreten am 25. Mai 2018 möglichst einfach und unternehmensspezifisch gestalten und umsetzen können - laden Sie Ihre kostenlose Kopie der Präsentationen der Veranstaltung hier herunter.

Lode Vandermeulen, VP Sales, AMPLEXOR
Bart van Buitenen, Data Protection Officer (DPO) und Schulungsleiter am Data Protection Institute
Tom Laureys, ECM Solution Manager, AMPLEXOR
Gino Vicari, Senior Solution Consultant, OpenText/Documentum
Vincent Dal, Partner Technology Strategist, Microsoft
Lode Vandermeulen, VP Sales, AMPLEXOR

Über die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die Datenschutz-Grundverordnung (General Data Protection Regulation — GDPR) (Verordnung (EU) 2016/679) ist eine Verordnung, mit der das Europäische Parlament, der Europäische Rat und die Europäische Kommission den Datenschutz für Einzelpersonen innerhalb der Europäischen Union (EU) verbessern und vereinheitlichen wollen.

Die GDPR tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Die in der Verordnung enthaltenen Maßnahmen werden Auswirkungen auf alle Organisationen haben, die sich mit privaten Daten europäischer Bürger befassen, und die Strafen für die Nichteinhaltung können bis zu 20 Millionen Euro oder 4 % des weltweiten Umsatzes betragen.

Durch die GDPR werden stärkere Beschränkungen der Art und Weise, wie Unternehmen personenbezogene Informationen nutzen und zugänglich machen, eingeführt. Es muss eine ausdrückliche Zustimmung zur Speicherung personenbezogener Daten geben und jeder europäische Bürger wird das Recht haben, jederzeit auf diese Informationen zuzugreifen und sogar deren Löschung zu beantragen.

Aus unserem Blog

Erfahren Sie mehr über die Auswirkungen der GDPR auf Ihr Unternehmen